21. November 2022 | Hamburg

Hilfsprojekt für eine klimafreundlichere Zukunft

Otto Group-Tochter OSP und Klimaschutzorganisation atmosfair errichten solarbetriebenen Wasserkiosk in Burkina Faso

Der globale Klimawandel rückt aktuell erneut in den Fokus. Privatpersonen, Organisationen und Unternehmen engagieren sich vermehrt im Kampf gegen die Erderwärmung. So auch der internationale IT-Dienstleister OSP mit Hauptsitz in Dresden, der im Rahmen eines eigenen Klimaschutzprojekts Bewohner*innen in Burkina Faso eine bessere Trinkwasserversorgung ermöglicht. Nun wurde das Projekt abgeschlossen und ein neuer solarbetriebener Wasserkiosk in Betrieb genommen.

Nach einem Jahr Bauzeit wurde das Trinkwassersystem im Oktober in der Dorfgemeinde Ouargaye feierlich eröffnet. Die Bewohner*innen testeten die beiden neu errichteten Zapfstellen selbst und freuten sich insbesondere über die künftige Wasserversorgung des lokalen Kindergartens. Der Wasserkiosk ersetzt umwelt- und gesundheitsschädigendes Wasserabkochen auf offenem Feuer, schont dadurch wertvolle Ressourcen und vermeidet CO2-Emissionen.

„Grundsätzlich ist es unser Ziel, CO2-Emissionen bei OSP soweit möglich zu reduzieren. Mit der Kompensation bislang unvermeidbarer CO2-Emissionen übernehmen wir unternehmerische Verantwortung und stiften einen echten gesellschaftlichen Mehrwert für die Menschen im globalen Süden“, so Dr. Stefan Borsutzky, Vorsitzender der Geschäftsführung von OSP. Das Projekt wurde in Kooperation mit der Klimaschutzorganisation atmosfair gGmbH und seinem lokalen Partner Eau Propre d ́Afrique Sarl umgesetzt und soll als „Gold Standard Projekt“ registriert werden. Der Bau des Trinkwassersystems wird zur nachhaltigen Entwicklung der Dorfgemeinde Ouargaye beitragen und kam ausschließlich durch von OSP getätigte Investitionen zustande.

Seit Ermittlung der ersten deutschlandweiten CO2-Bilanz von OSP im Geschäftsjahr 2020 soll diese durch CO2-Vermeidung und -Reduktion kontinuierlich verbessert werden. 2021 wurde OSP an all seinen internationalen Standorten mit Hilfe der Kompensation CO2-neutral und leistet damit einen Beitrag zum Ziel der Otto Group, ihre Geschäftstätigkeit bis 2030 klimaneutral auszurichten.

Downloads

Pressemitteilung.pdf
Wasserkiosk in Burkina Faso – 300dpi ©atmosfair.png
Nutzung des Wasserkiosks in Burkina Faso – 300dpi ©atmosfair.png

Alle Pressemitteilungen

Hilfsprojekt für eine klimafreundlichere Zukunft

OSP und die Klimaschutzorganisation atmosfair errichten einen solarbetriebenen Wasserkiosk in Burkina Faso.

Tech-Schmiede und Nachhaltigkeit

OSP setzt sich mit AfB – Europas größtem gemeinnützigen IT-Unternehmen – für Umweltschutz und Inklusion ein.

IONIQ Skincare – TAN
IONIQ Skincare: OSP begleitet Marktlaunch

Smartes Kosmetikprodukt trifft auf langjährige IT-Erfahrung: OSP implementiert Shop-, PIM- und Contact Center-Software für IONIQ Skincare.

focus shop
Focus Discount AG: OSP und novomind gewinnen Neukunden

OSP implementiert novomind Systeme iPIM und iSHOP.

BeA – Joh. Friedrich Behrens AG
Joh. Friedrich Behrens AG: Neukunde für OSP & novomind

OSP und novomind begleiten die Joh. Friedrich Behrens AG bei der Digitalisierung.

hagebau IT
hagebau IT: OSP und Infor gewinnen Neukunden

OSP und Infor gewinnen Ausschreibung für die Einführung eines neuen Gesellschafter-ERP.

Unternehmen und Pressekontakte

Über OSP


Otto Group Solution Provider (OSP), gegründet 1991 in Dresden, ist als IT-Spezialist für Handel und Logistik für Kunden innerhalb und außerhalb der Otto Group aktiv. Mit über 450 Mitarbeiter*innen an mehreren deutschen und internationalen Standorten entwickelt OSP flexible Software-, E-Fulfilment- und Business Intelligence-Lösungen. Neben dem flexiblen Omnichannel-System MOVEX bietet OSP umfangreiche IT-Services für den E-Commerce wie Software-Entwicklung, -Architekturberatung und IT-Consulting. Als Teil der Otto Group setzt sich das stark wachsende Unternehmen seit jeher für verantwortliches und nachhaltiges Handeln ein.

Pressekontakt OSP
Otto Group Solution Provider (OSP) GmbH
Corinna Knöfel
Freiberger Straße 35
01067 Dresden
T: +49 171 1091969
E: presse(at)osp.de